Aufgebohrte Verbindungstabellen

Hör mal, du Drecksack, du programmierst für Tiffany???

Reg dich ab, sie hat mich halt gefragt. Eine kleine Gefälligkeit. Aber schau mal, Smith, was ich hier im Keller gefunden habe - der selige Buttke wollte offensichtlich eine Datenbank bauen, in der er die Kampfkünste 🥋 seiner Dark-Millenium-Brüder festhalten konnte. Dieses eERM war in seinem Tresor 🗄️:

Dieser Buttke war ja echt ein Spinner 🤪. Aber sag mal, war Tiffany schon bei -

Siehst du denn nicht, was an diesem eERM besonders ist?

Naja … Es ist … halt vom seligen Buttke?

Smith - du solltest froh sein, dass ich keine Kampfkunst kann!! Das Besondere an diesem eERM ist, dass Buttke aufgebohrte Verbindungstabellen benutzt hat, der alte Fuchs 🦊. Das heißt, er hat nicht nur zwei Fremdschlüssel in den Verbindungstabellen, sondern noch weitere Informationen. Ich notiere dir das mal hier:

Verbindungstabellen erweitern

Verbindungstabellen, die wir für n:m-Beziehungen brauchen, können noch weitere Informationen enthalten. Im folgenden Beispiel heißt die Verbindungstabelle "beherrscht" (jeder Karatemeister beherrscht mehrere Kampfkünste, jede Kampfkunst wird von mehreren Karatemeistern beherrscht).

Zwar ist in der Verbindungstabelle der Primärschlüssel nach wie vor zusammengesetzt (nämlich aus den Primärschlüsseln von Karatemeister und Kampfkuenste), aber wir speichern zusätzlich die Information, welchen Dan der Karatemeister in der jeweiligen Kampfkunst hat.

Ah ja, klar, verstehe ich. Hoffentlich muss ich dieses unnütze Wissen niemals anwenden! Aber jetzt mache ich wirklich Feierabend, ich hoffe, dass Tiffany mit mir -

*knock *knock!

(flüstert) #!@& - Leise! Das ist die Rousseau. Hoffentlich hat sie uns nicht gehört. Wir warten, bis sie wieder weg ist!

Smith! Ich weiß genau, dass Sie da drinnen sind! Lassen Sie mich sofort 'erein!